Einkommen Immobilienmakler 

Eine sehr häufige und natürlich auch sehr berechtigte Frage von Menschen mit dem Berufswunsch Immobilienmakler ist: „Wie hoch ist das Einkommen eines in Vollzeit tätigen Immobilienmaklers?“

Natürlich gibt es hierfür Einkommensstatistiken aber sind diese wirklich aussagekräftig für jede Situation? Denn die Frage ist ja, handelt es sich um einen Berufsanfänger oder jemanden mit jahrelanger Berufserfahrung und entsprechendem Kundenstamm?
Auch die Frage ob man als sozialversicherungspflichtiger angestellter Immobilienmakler oder  als selbständiger Immobilienmakler arbeitet spielt eine große Rolle.

Statistisch gesehen, sollen Selbständige Immobilienmakler nach 2-3 Jahren Berufserfahrung durchschnittlich ca. 75.000 Euro vor Steuer verdienen.

Da dieser Einkommenswert im Durchschnitt errechnet wurde, kann man sagen, dass in etwa die Hälfte aller Immobilienmakler weniger als 75.000 Euro pro Jahr als Einkommen erzielen, während die andere zum Teil deutlich mehr verdienen.

Wie sich das für den einzelnen Neueinsteiger entwickeln wird kann man niemals voraus sagen aber jeder Immobilienmakler, der SELBST und STÄNDIG arbeitet hat nach ein paar Jahren eine gute Chance im Bereich 50.000 bis 100.000 Euro als Jahreseinkommen zu erzielen.

Anders ist dies bei sozialversicherungspflichtigen angestellten Immobilienmaklern mit einem überwiegend festem Bruttogehalt. Diese verdienen laut Studie von Personalmarkt und Immobilienwirtschaft (Stand 2012) im Schnitt als Anfänger 27-30.000 Euro brutto und nach einigen Jahren Berufstätigkeit bis zu 44.000 Euro  Jahresgehalt (brutto).

Darüber hinaus gibt es noch angestellte Immobilienmakler mit einem sehr niedrigen(600,00 bis 1000,00 Euro) monatlichen Grundgehalt (monatliches Fixum) plus Provisionsbeteiligung. Das heißt, von jedem Vermiet- oder Verkaufsabschluss erhält ein mit niedrigem Fixum angestellte Immobilienmakler noch zusätzlich prozentual etwas von der Provision. Hierbei werden im Schnitt 2500,00 bis 5.500,00 Euro pro Monat erzielt - die Schwankungen sind aber sehr stark, denn es gibt in dieser Kategorie auch sehr viele Teilzeitbeschäftige.

Insgesamt kann man sagen, dass in der Berufsbranche der Immobilienmakler überdurchschnittlich gut verdient wird. Insbesondere wenn man das Einkommen im Verhältnis zu den Ausbildungsvoraussetzungen für diesen Beruf sieht - denn in vielen Berufen mit akademischer Abschlussvoraussetzung wird oftmals weniger verdient.

Man sollte aber auch bedenken, dass die Immobilienwirtschaft, wie jeder andere Wirtschaftszweig, mäßige bis starke Schwankungen erlebt, was sich dann insbesondere auf die provisionsabhängigen Einkommen auswirkt.

 

 

Stichworte: Einkommen Immobilienmakler, Jahreseinkommen Immobilienmaklerin, Ausbildungsvoraussetzungen, sozialversicherungspflichtig angestellt als Immobilienmakler, Selbständig als Immobilienmakler/in, Immobilienmakler in Fest-Anstellung, Fortbildung Weiterbildung Immobilienmakler werden. 

Kontakt

FM Akademie Hamburg
Fachakademie der Immobilienwirtschaft

Lübecker Straße 1
22087 Hamburg

Telefon Sekretariat:
040 - 209 330-226
Fax:  209 330-227

www.FM-Akademie.de
info@FM-Akademie.de